Tresore sind äußerst robuste Wertschutzbehältnisse, die im privaten und unternehmerischen Bereich zum Einsatz kommen. Es gibt sie in allen Formen und Größen, da sie je nach Anwender für unterschiedlichste Zwecke ausgelegt sind. Meist dient ein Tresor der sicheren Verstauung von Gegenständen, die einen hohen Wert besitzen. In den meisten Fällen zählen Bargeld, wertvoller Schmuck und wichtige persönliche oder geschäftliche Dokumente zum Inhalt eines solchen verschließbaren Sicherheitsfaches. In Unternehmen werden beispielsweise Schlüssel, Speichermedien und Akten in einem Tresor verstaut. So tragen die nicht für jedermann zugänglichen Stahlbüroschränke auch zum Datenschutz bei.

Die Sicherheit eines Tresors ist dabei von dem Standort, der Fixierung und dem Verschluss abhängig. Zugang zum Inhalt erhält man in den meisten Fällen durch eine persönliche Zahlenkombination oder einen Schlüssel, doch auch Fingerabdruckscanner oder andere moderne Verschlusssysteme finden sich auf dem Markt. Besonders hochwertige Tresor Modelle sind auf Basis der europäischen Norm EN 1143-1 in mehreren Stufen zertifiziert. Eine hochwertige Materialbeschaffenheit und moderne Technik zählen neben einem aussagekräftigen Zertifikat zu den weiteren Qualitätsmerkmalen eines sicheren Tresors. Marken wie beispielsweise der Hersteller Baum sind ebenfalls ein Zeichen zuverlässiger Qualität.

Geeignet für private oder unternehmerische Nutzung

Um einen geeigneten Tresor zu finden, ist der potentielle Inhalt bei der Auswahl eines Modells entscheidend. Spezielle Sicherheitsschränke sind für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche erhältlich. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale sind dabei sicher Maße, Gewicht, Volumen und Verschlussart.

Ein Tresor für zu Hause wird meistens in eine Wand oder in den Boden eingelassen, doch auch Möbeltresore sind sehr beliebt. Derartige Modelle sind allgemein meist klein, bieten aber genug Platz für Geld, Schmuck oder wichtige Dokumente. Weiterhin sind sie für Einbrecher nicht auf Anhieb zu finden. Wand- oder Bodentresore lassen sich dazu fest im Beton verankern, was einen Abtransport verhindert. Die Montage eines Schranktresors ist im Vergleich dazu zwar einfacher, die Sicherheit ist aber auch nicht so hoch.

In den meisten Unternehmen kommen wesentlich größere und freistehende Akten-, Schlüssel- oder Kassenschränke zum Einsatz. Die Maße und das hohe Gewicht, das oftmals mehrere hundert Kilogramm betragen kann, sorgen für die Sicherheit des Inhaltes. In diesem Zusammenhang spielen aber auch Richtlinien des Feuer- und Versicherungsschutzes, die Unternehmen erfüllen müssen, eine wichtige Rolle. Diese Aspekte sind bei der Wahl eines geeigneten Modells zu bedenken.

Übrigens: Gebrauchte Tresore stellen für viele eine attraktive und kostengünstige Alternative zur Anschaffung von Neuware dar. Dabei wird natürlich ein technisch einwandfreier Zustand vorausgesetzt und Sie sollten auf entsprechende Sicherheitszertifikate achten. Gleiches gilt im Übrigen für gebrauchte Büromöbel mit Sicherheitsverschlüssen. Wir stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung und beraten Sie gerne!

 

Bildquelle: Pixabayuser DasWortgewand